Storytelling für Wissenschaftsjournalist_Innen

Welcher Erzählweg eignet sich?

Welcher Erzählweg eignet sich?Georges / pixelio.de

WPK-Workshop
Storytelling für WissenschaftsjournalistInnen

am 31. Oktober 2019 in Köln

Die ursprüngliche Idee des Storytelling hat rein gar nichts mit Inszenierung zu tun. Storytelling ist Handwerk und bietet Werkzeuge, das Potenzial eines komplexen Themas systematisch zu erschließen: Wo steckt die Geschichte in einem Haufen von Information – und was genau ist der Unterschied zwischen Geschichte und Information? Wie wird das Abstrakte konkret und das Komplexe verständlich? 

Es hilft, einen für das Publikum attraktiven Zugang zu wählen und eine dem Thema angemessene Form zu entwickeln. Dass das Werkzeug missbraucht werden kann, spricht nicht gegen seinen Einsatz. 

Die Teilnehmer des Workshops lernen Werkzeuge wie die „Leiter des Erzählens“, die Storykurve, die MindMap des Aristoteles, die Dreiaktstruktur u.a. kennen und erproben sie an Themen aus Ihrer Praxis.

 

Trainerin:
Marie Lampert ist Journalistin und Psychologin und unterrichtet seit vielen Jahren an Ausbildungsinstituten für Journalisten mit dem Schwerpunkt Dramaturgie. Sie ist Autorin des Buches „Storytelling für Journalisten“.


Termin:

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 9:30 bis 17:00 Uhr


Ort:

WPK/SMC, Rosenstr. 42-44, 50678 Köln


Teilnahme:
Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Der Workshop ist für WPK-Mitglieder und -Freunde kostenfrei. Teilnahmebeitrag für Nicht-Mitglieder: 210 Euro. Anmeldung per E-Mail an: christian.esser@wpk.org