Leiter/in Stabsbereich Kommunikation am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe

Am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine neu eingerichtete Stelle in Vollzeit (derzeit 40,10 Stunden pro Woche, Vergütung nach TV-L je nach Qualifikation) und zunächst befristet auf 2 Jahre mit der Möglichkeit einer späteren unbefristeten Anstellung zu besetzen:

Leiterin/Leiter des Stabsbereichs Kommunikation

Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi) ist eine rechtlich eigenständige Infrastruktureinrichtung der empirischen Bildungsforschung und An-Institut der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Zuständig ist das LIfBi insbesondere für die Durchführung des Nationalen Bildungspanels (NEPS). Die zentrale Aufgabe dieses langfristigen Projekts ist die Bereitstellung von repräsentativen Daten zu Kompetenzentwicklung und Bildungsverläufen in Deutschland. Weitere Informationen zum LIfBi finden Sie unter www.lifbi.de.

Ihr Arbeitsumfeld:
Das LIfBi wurde im Jahr 2014 gegründet und beschäftigt mittlerweile mehr als 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Forschung, Forschungsinfrastruktur und Verwaltung. Der Stabsbereich Kommunikation wird im Zuge der Weiterentwicklung des Instituts ausgebaut und neu ausgerichtet.

Ihr Aufgabenbereich:
Ihnen obliegt die kooperative Koordination und Weiterentwicklung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Institut, insbesondere zur aktuellen und verständlichen Vermittlung von Forschungsergebnissen und Informationen aus dem Institut. Aufgrund der Neuausrichtung des Stabsbereichs Kommunikation wird erwartet, dass Sie maßgeblich an dessen konzeptioneller Weiterentwicklung mitwirken.
Sie sind Sprecher des LIfBi in Abstimmung mit der Leitungsebene und beraten in Fragen der bildungswissenschaftlichen und bildungspolitischen Kommunikation und Change-Kommunikation. Sie vermitteln Kontakte zwischen Journalisten und Wissenschaftlern, betreuen redaktionell u.a. den Jahresbericht des LIfBi sowie die Online-Medien und stärken die interne und externe Kommunikation des Instituts. Sie unterstützen Forschende und Infrastruktureinheiten in Kommunikationsfragen.

Ihre Voraussetzungen:
- abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium
- langjährige Berufserfahrung im Journalismus und/oder der institutionellen Kommunikation, vorzugsweise in wissenschaftlichen oder wissenschaftsnahen Organisationen
- wünschenswert sind Erfahrungen in leitender Funktion und/oder als Pressesprecher/in
- herausragende schriftliche Ausdrucksfähigkeit und exzellente Beherrschung des Deutschen und Englischen in Wort und Schrift
- ausgeprägtes Interesse an den am LIfBi vertretenen Disziplinen
- ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität, Organisationstalent und Eigeninitiative.

Angebot:
Das LIfBi bietet Ihnen eine Beschäftigung in einem abwechslungsreichen Tätigkeitsfeld mit großem Gestaltungspotenzial. Flexible Arbeitszeiten in einem dynamischen Arbeitsumfeld zeichnen die Stelle aus. Außerdem werden leistungsgerechte Vergütung mit tariflichen Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder (TV-L) sowie eine betriebliche Altersversorgung mit Entgeltumwandlung bei der VBLU geboten.
Das LIfBi legt besonderen Wert auf die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Wenn Sie Interesse an einer entsprechenden Tätigkeit im Stabsbereich Kommunikation des LIfBi haben und die genannten Voraussetzungen erfüllen, senden Sie Ihre Bewerbung und relevante Arbeitsproben bitte bis zum 13. Juli 2018 ausschließlich per Email und unter Angabe des Betreffs „Stabsbereich Kommunikation“ an bewerbung@lifbi.de.

Inhaltliche Fragen beantwortet Frau Jessica Haase (Tel.: 0951/863-3573).


Spätestens sechs Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten gelöscht.