Wissenschaftlicher Angestellter im Bereich Öffentlichkeitsarbeit am Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW)

Am Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) ist in der Stabsabteilung Wissenschaftsmanagement im BMBF-Projekt RETAKE (CO2-Entnahme durch Alkalinitätserhöhung:Potenzial, Nutzen und Risiken) vorbehaltlich der Projektbewilligung zum 1. September2021 die befristete Teilzeitstelle (Stellenanteil 30 Wochenstunden) eines/einer

Wissenschaftlichen Angestellten (*gn) im Bereich Öffentlichkeitsarbeit

für einen Zeitraum von drei Jahren zu besetzen. Die Vergütung richtet sich nach dem TV-L EG 13. Das IOW ist ein Meeresforschungsinstitut und Mitgliedder Leibniz-Gemeinschaft. Das Projekt RETAKE gehört zu den Aktivitäten der Forschungsmission „Marine Kohlenstoff-speicher als Weg zur Dekarbonisierung“ der Deutschen Allianz für Meeresforschung (https://www.allianz-meeresforschung.de/meere-als-kohlenstoffspeicher), welche sich der Frage widmet, ob und durch welche Maßnahmen im Meer atmosphärisches CO2 reduziert werden kann. Die Tätigkeit ist in enger Abstimmung mit Gesamt-Koordination und –Wissenstransfer der Forschungsmission durchzuführen.

Aufgabenstellung

* Aktive Mitarbeit im Koordinations-und Transferteam der Mission
* Regelmäßige Kommunikation mit den Verbünden der Forschungsmission
* Aufbau und Pflege eines Netzwerkes von am Thema interessierten Medienvertreter:innen
* Regelmäßige Pflege eines einschlägigen Nachrichtenportals (https://www.climate-engineering.eu/news.html)
* Erstellung und Umsetzung eines social media Konzeptes
* Erstellung und Abstimmung von zentralen Pressemitteilungen
* Erstellung eines vierteljährlich erscheinenden digitalen Newsletters zur internen Kommunikation
* Pflege einer Projekt-Webseite

Voraussetzungen

Es wird eine Person mit einem Hochschulabschluss (Master oder Promotion vorzugsweise in Umwelt-, Klima- oder Meereswissenschaften), mehrjährigen Erfahrungen in der Wissenschaftskommunikation sowie sehr guter Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift der deutschen Sprache benötigt.
Erforderlich sind weiterhin:
* Kommunikations- und Teamfähigkeit
* Erfahrungen in der Erstellung und Betreuung von social media Kanälen
* sehr gute Englisch-Kenntnisse 
* Erfahrungen und Geschick im Umgang mit Konfliktsituationen
* Organisationstalent.

Wünschenswert sind Kenntnisse der deutschen und internationalen Forschungslandschaft im Hinblick auf Dekarbonisierungsstrategien. Bewerber:innen werden gebeten, ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motiva-tionsschreiben, Lebenslauf, relevante Textproben, Kopien der Zeugnisse, Beschreibung relevanter Tätigkeiten und Erfahrungen, eventuelle Zertifikate oder Referenzen) unter Angabe des Kennwortes: DIR 01-2021 bis zum 20.07.2021 zu schicken an:

bewerbung@io-warnemuende.de (als gebündelte PDF-Datei)
oder per Brief an Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde
Personalabteilung
Seestraße 15
18119 Warnemünde

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich am 2. August 2021 stattfinden.

Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie bereits im Bewerbungsschreiben auf die Behinderung/Gleichstellung hin und fügen Sie eine Kopie des Behindertenausweises bei.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht (*geschlechtsneutral). Das IOW fördert die Gleichstellung von Männern und Frauen und wurde dafür seit 2013 mehrfach mit dem Total Equality Prädikat (TEQ) ausgezeichnet. Die Bewerbung von Frauen wird besonders begrüßt und bei gleichwertiger Qualifikation und Eignung bevorzugt behandelt.

Das Leibniz-Institut für Ostseeforschung bietet einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz direkt an der Warnemünder Strandpromenade. Im Kern der Institutsarbeit stehen spannende Forschungsprojekte rund um Küsten- und Randmeere, gesellschaftlich relevante Wissenschaft zum Schutz der Ostsee und immer neue technische Lösungen für die Herausforderungen, mit denen die Arbeit auf See verbunden ist. Eine sehr gute Infrastruktur und moderne Arbeitsplatzausstattung bilden den Rahmen für beste Arbeitsbedingungen.

Bewerbungs-und Reisekosten können leider nicht übernommen werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Barbara Hentzsch;
E-Mail: barbara.hentzsch@io-warnemuende.de
oder informieren Sie sich unter www.io-warnemuende.de

Datenschutzhinweis: Die Weitergabe der Daten erfolgt nur an die Mitglieder derStellenbesetzungskommission, die am konkreten Auswahlprozess mitwirken. Weiterhin ist auch eine externe, vorab festgelegte Person Teil der Kommission, um den Kooperationspartner (GEOMAR) zu vertreten. Weitere Informationen zum Datenschutz im Rahmen von Bewerbungsverfahren erhalten Sie unter www.io-warnemuende.de/stellenstipendienpreise.html