Fotografie für Wissenschaftsjournalisten

André Karwath aka Aka, CC-Lizenz https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5/deed.de

„Kannst Du uns auch noch ein paar Fotos mitbringen?“

Diese Frage hören Print- und Hörfunk-Journalisten immer häufiger von ihren Redakteuren. Visuelle Ergänzungen zum geschriebenen oder gesprochenen Wort sind in Redaktionen und beim Leser/Hörer eben gern gesehen. Fotos können einen Mehrwert liefern oder stellen als Bilderserie ein eigenständiges Produkt dar.

Wer in Zukunft nicht nur Schnappschüsse, sondern richtig gute Fotos vom Interviewtermin mitbringen und noch bessere Entscheidungen vor dem Auslösen treffen möchte, sollte am WPK-Workshop zum Thema Fotografie teilnehmen.

„Handwerkszeug“ scheint für viele in erster Linie die Kamera zu sein - Die Qualität eines Fotos liegt aber nur zu einem Teil an der verwendeten Ausrüstung. Den größeren Anteil hat der Fotograf mit den vielfältigen kreativen Entscheidungen rund um das Bild. Die Grundlagen für diese Entscheidungen zu stärken ist das Ziel dieses Workshops. Technische Hürden sollen zu kreativen Möglichkeiten werden.

Der Workshop beschäftigt sich vor allem mit den Fragen:
- Was ist eigentlich ein gutes Foto und warum?
- Was muss ich über meine Fotoausrüstung wissen und wie nutze ich die Möglichkeiten meiner Kamera vollständig aus?
- Wie setze ich Gestaltungsmittel wie Perspektive, Bildkomposition, Brennweite, Tiefenschärfe, Belichtungszeit, etc. gezielt ein?
- Wie gehe ich mit verschiedenen Lichtsituationen um und wie kann ich sie ohne großen Aufwand beeinflussen?
- Wie kommuniziere ich als Fotograf und wie gehe ich mit verschiedensten fotografischen Herausforderungen um?
- Wie begegne ich dem Spannungsfeld von wissenschaftlichen Sachverhalten und emotionalen Bildern?

Neben einem theoretischen Hauptteil wird im Workshop auch praktisch gearbeitet – die Teilnehmer machen selbst Fotos, die anschließend besprochen werden.

Trainer: Volker Mai ist als ausgebildeter Kameramann über den Film zur Fotografie gekommen. Er arbeitet seit 15 Jahren als Fotograf mit den Schwerpunkten „Objekt“, „Architektur“ und „Landschaft“ http://www.volker-mai.de/

Zeit:  Fr., 17.03.2017, 12-19 Uhr und Sa., 18.03.2017, 9.30-17 Uhr

Ort:  Geschäftsstelle der Helmholtz-Gemeinschaft in Berlin, Anna-Louisa-Karsch-Straße 2, 10178 Berlin

Anmeldung: Bitte melden Sie sich per Mail an: wpk@wpk.org. Für WPK-Mitglieder ist der Workshop kostenlos. Teilnahmebeitrag für Nicht-Mitglieder auf Anfrage.