Medienpreise der Deutschen Mathematiker-Vereinigung

Die Deutsche Mathematiker-Vereinigung lobt auch 2017 zwei Medienpreise für Mathematik aus: Beim Journalistenpreis, der mit 1000 Euro dotiert ist, wird ein Journalist oder eine Journalistin für einen besonders gelungenen Einzelbeitrag zur Mathematik in einem tagesaktuellen Medium ausgezeichnet. Den Medienpreis, dotiert mit 5000 Euro, gibt es für herausragende Leistungen bei der Darstellung von Mathematik in der Öffentlichkeit. 

Der Medienpreis kann an Medienvetreter gehen aber auch an Wissenschaftler, die neue Zugänge zur Mathematik erschließen. Bewerbungen für beide Preise sind bis 31. Juli 2017 möglich. Das Werk darf dann nicht älter als zwei Jahre sein. Die Entscheidung trifft eine fünfköpfige Jury aus Vertretern der DMV und der Walter de Gruyter Stiftung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verleihung der Preise erfolgt im November 2017 bei einem Festakt in Berlin. Die Preisgelder stiftet die Berliner Walter de Gruyter Stiftung.

Bewerberinnen und Bewerber um den Journalistenpreis werden gebeten, per E-Mail ein (max. drei) Einzelwerke sowie einen Lebenslauf in Stichpunkten einzusenden; für den Medienpreis wird eine (max. dreiseitige) Beschreibung/Dokumentation der zu prämierenden Aktivitäten benötigt. Bewerberinnen und Bewerber um die Preise geben mit ihrer Bewerbung ihr Einverständnis, dass ihr Werk in Zusammenhang mit dem Wettbewerb in den DMV-Mitteilungen, verlegt im De Gruyter Verlag, abgedruckt werden darf.

Bewerbungen bitte per E-Mail bis 31. Juli 2017, 24:00 Uhr, an:

Deutsche Mathematiker-Vereinigung
Medienbüro Mathematik
Freie Universität Berlin
Prof. Günter M. Ziegler
E-Mail: ziegler@math.fu-berlin.de

http://www.dmv.mathematik.de