Ludwig-Demling-Medienpreis

Ausschreibungsbedingungen

1. Die Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung der Krankheiten von Magen, Darm und Leber sowie von Störungen des Stoffwechsels und der Ernährung (Gastro-Liga) e.V. verleiht jährlich den Ludwig-Demling-Medienpreis. Der Preis wird von einer Mitgliedsfirma (oder einem anderen Unternehmen, das sich für die Intentionen der Gastro-Liga engagiert) ausgestattet. Die Verleihung erfolgte erstmals im Jahr 1999.

2. Der Preis wird für Arbeiten aus dem Bereich der Gastroenterologie in der Publikumspresse ausgeschrieben, die verständlich formuliert über die Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes (einschließlich Leber, Pankreas, Stoffwechsel und Ernährung) und deren Prävention aufklären oder zum grundsätzlichen Verständnis der Verdauungsprozesse bzw. des Stoffwechsels und der Ernährung beitragen.
Der Ludwig-Demling-Medienpreis wird in den Kategorien Print (Zeitungen, Zeitschriften, Bücher) und Elektronische Medien (Hörfunk, Fernsehen, Video, Internetbeiträge) verliehen.

3. Der Preis ist mit insgesamt Euro 5.000,-- dotiert.
Es wird jeweils eine Arbeit aus den Medienbereichen Print und Elektronische Medien mit je Euro 2.500,-- ausgezeichnet.

4. Eingereicht werden können Beiträge, die in der Zeit vom 01.01.2016 – 31.03.2017 in deutscher Sprache veröffentlicht worden sind.

5. Von dem Autor / den Autor/en kann jeweils nur eine Arbeit eingereicht werden.

6. Bewerbungen bzw. Vorschläge können durch Autoren oder durch die für die Veröffentlichung verantwortliche Redaktion erfolgen.

7. Die Arbeit muss in siebenfacher Ausfertigung bei der Deutschen Gesellschaft zur Bekämpfung der Krankheiten von Magen, Darm und Leber sowie von Störungen des Stoffwechsels und der Ernährung (Gastro-Liga) e.V. eingereicht werden

Print: Kopie des Originalartikels sowie im PDF-Format
Hörfunk: MP3-Format
Fernsehen und Video: MP4-Format
Internetbeiträge: PDF-Format sowie Angabe der korrekten Internetadresse (URL-Adresse). (Die Webseiten müssen im Zeitraum der Prüfung - 25.09.-22.10.17 - im Internet zugänglich sein und sich in dieser Zeit nicht wesentlich ändern.)

Einreichung vorzugsweise auf einem USB-Datenträger


Ferner muss die Bewerbung enthalten:

- Name des Autors
- Anschrift
- Geburtsdatum u. –ort
- Angaben zur Person (Kurzlebenslauf)
- Angaben über das Publikationsorgan

Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht.

Anschrift:
Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung der Krankheiten von Magen, Darm und Leber sowie von Störungen des Stoffwechsels und der Ernährung (Gastro-Liga) e.V.
Stichwort: "Ludwig-Demling-Medienpreis"
Friedrich-List-Straße 13
35398 Gießen

8. Einsendeschluss ist der 31. August 2017 (Poststempel).

9. Die Entscheidung erfolgt durch eine unabhängige Jury. Die Einflussnahme Dritter auf die Auswahl der Preisträger ist ausgeschlossen. Der Jury gehören an

- drei ärztliche Mitglieder des Vorstandes der Gastro-Liga e.V., darunter der Vorstandsvorsitzende oder ein Stellvertreter
- drei Vertreter der Medien
- die Vorsitzende des Kuratoriums

Ein Vertreter des jeweiligen unterstützenden Unternehmens (2018 Janssen-Cilag GmbH, Neuss) hat in der Jury Sitz, aber keine Stimme. Zusätzlich kann die Jury noch Gutachter heranziehen. Der Mehrheitsbeschluss der Jury ist entscheidend.


10. Der Preis wird voraussichtlich im Februar 2018 auf einer wissenschaftlichen Veranstaltung der Gastro-Liga e.V. verliehen. Die Preisträger werden rechtzeitig über Ort und Zeitpunkt der Verleihung benachrichtigt. Es ist für den bzw. die Preisträger bindend, bei der Preisverleihung anwesend zu sein oder einen adäquaten Vertreter zu entsenden. Der bzw. die Preisträger erklären sich damit einverstanden, dass über sie und ihre Arbeit in den Medien berichtet wird.

11. Mit der Einreichung der Arbeit durch die Teilnehmer wird der Gastro-Liga e.V. das Recht eingeräumt, den Beitrag oder Ausschnitte daraus zu nicht kommerziellen Zwecken im Zusammenhang mit der Preisverleihung und der Berichterstattung hierüber öffentlich zugänglich zu machen (u.a. Preisverleihung, Jury). Es entstehen der Gastro-Liga e.V. aus der Veröffentlichung weder Kosten noch Verpflichtungen.

12. Mit der Teilnahme am Wettbewerb erklärt der Bewerber, dass für die Teilnahme an der Ausschreibung, insbesondere für Einreichung und Nutzung der Arbeit nach Ziffer 11, notwendige Einwilligungen Dritter eingeholt wurden bzw. Rechte Dritter nicht berührt werden. Einwilligungen sowie Rechte Dritter müssen vom jeweiligen Bewerber im Vorfeld eingeholt bzw. rechtsverbindlich abgeklärt worden sein. Der Teilnehmer stellt die Gastro-Liga e.V. von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.

13. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihre Teilnehmerdaten gespeichert werden und im Rahmen der Präsentation der Ergebnisse des Wettbewerbs eingesehen werden können. Die Daten der Teilnehmer werden ausschließlich zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit der Verleihung des Ludwig-Demling-Medienpreises verwendet und nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.

14. Mit der Anmeldung zum Ludwig-Demling-Medienpreis erkennt der Bewerber die Teilnahmebedingungen für die Verleihung des Ludwig-Demling-Medienpreises durch die Gastro-Liga e.V. an. Insbesondere im Fall der Einreichung unzureichender oder unvollständiger Unterlagen behält sich die Gastro-Liga e.V. vor, den Beitrag vom Wettbewerb auszuschließen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Bewerbungsformulare


Mit dem Ludwig-Demling-Medienpreis sind bereits folgende WPK-Mitglieder ausgezeichnet worden:

Volker Stollorz (2002), Ranga Yogeshwar (2003), Richard Friebe, Print + Ranga Yogeshwar, Elektronische Medien (2006), Jan Schweitzer (Print 2007), Monika Grebe + Ranga Yogeshwar (Elektronische Medien 2007), Wolfgang Lemme + Ranga Yogeshwar (2009), Johanna Bayer & ARD-Redaktion "W wie Wissen" (2010), Kristin Raabe & Redaktion "Quarks & Caspers" (2014)